Nicht-Visuelle Version wählen
Nun steht in jeweils einer Ecke des Dreiecks: Vater — Sohn — Heiliger Geist. Neben der Graphik ist vertikal das Wort „GOTT“ geschrieben

Gott will uns nahe sein

Gott gibt sich uns in dreifacher Weise zu erkennen: Als Vater über uns, als Sohn neben uns, als Heiliger Geist in uns. Plötzlich spürt ein Mensch: Ich bin nicht mehr von allen guten Geistern verlassen. Ein guter Geist ist bei mir eingekehrt. Jetzt „weht bei mir ein anderer Wind“. In der Sprache des Neuen Testaments ausgedrückt: „Nun aber lebe nicht ich – sondern Christus lebt in mir.“
Wir müssen die kirchliche „Trinitätslehre“ Mit dem lateinische Wort Trinität wird in der christlichen Theologie die Einheit von Gott Vater, dem Sohn (Jesus Christus) und dem Heiligen Geist bezeichnet. nicht komplett verstehen. Es reicht, wenn wir begreifen: Gott will nicht ohne uns sein. Er will mit mir Kontakt aufnehmen. Er will mir nahe sein.

7.A Glaubenswachstum

/