Nicht-Visuelle Version wählen
Skulptur eines gekreuzigte Jesus, der dem Betrachter seine rechte Hand entgegenstreckt

Nicht totzukriegen

Am Kreuz, im totalen Zusammenbruch, im Schmerz streckt Christus seine Hand nach uns aus. Dies ist Gottes Antwort auf die Frage: „Wer ist bei mir im Leid?“ Gott selbst stellt sich an die Seite der Leidenden. Er wird einer von uns. Keine Not, die ihm fremd wäre; keine Träne, die ihn kalt lässt; keine Todesangst, die er nicht auch durchgemacht hätte. So sieht das aus, wenn Gott herabkommt und seinen Himmel schon hier auf Erden mit uns teilt.

5.C Ostern verstehen

/