Nicht-Visuelle Version wählen
In einem Labor arbeitet eine Frau mit etlichen Reagenzgläsern. In den Reagenzgläsern befinden sich verschiedenfarbige Flüssigkeiten.

Vernünftig oder nicht?

Da trägt wohl folgende Frage weiter: Ist es eigentlich vernünftig, Gott als Wirklichkeit zu denken? Nun, wenn der Mensch Gott ausschließt, macht er sich selbst zum Maß aller Dinge. Wenn er aber einen Gott als Möglichkeit einbezieht, dann gibt es ein sinnvolles Fragen nach dem Woher und Wohin des Lebens. Und dann darf der Mensch mit dem Erforschbaren nicht einfach machen, was er will — denn es gibt so etwas wie Verantwortung. Was ist vernünftiger?

3.A Vier große Einwände gegen den Glauben

/