Nicht-Visuelle Version wählen
Ein Puppenspieler hält eine Marionette in der Hand, die an Fäden hängt.

Der Preis der Freiheit

Viel Elend dieser Welt spricht aber tatsächlich nicht unbedingt gegen Gott, sondern gegen uns Menschen. So manches Leid ist der Preis, den wir für das zahlen, was wir „unsere Freiheit“ nennen. Gott degradiert uns Menschen ja nicht zu Marionetten, die an seinen Fäden zappeln. Er gibt uns die Freiheit, auf dieser Erde seinem guten Willen zu folgen. Und wo wir diese Freiheit zum Nachteil ausnutzen, da ist das Leid, das daraus resultiert, nicht Gott anzulasten.

3.A Vier große Einwände gegen den Glauben

/