Nicht-Visuelle Version wählen
Eine Frau schreibt mit einem Stift auf ein Blatt Papier. Die ersten Worte darauf lauten: „Der Streit mit…“

Schritt eins: Verletzungen vergegenwärtigen

Wie soll man es nun anfangen? Ein erster Schritt: Verletzungen vergegenwärtigen. Um Verletzungen nicht länger zu verdrängen, braucht es Mut. Instinktiv fliehen wir ja vor schmerzhaften Erinnerungen. Ein Schritt kann sein, diese Erinnerungen aufzuschreiben. Gehen Sie Ihren Lebensweg in Gedanken einmal nach und notieren Sie alles, was Ihnen an Verletzungen einfällt. Sie werden erstaunt sein, was sich da alles angesammelt hat.

3.C Schritte zur "inneren Heilung"

/