Nicht-Visuelle Version wählen
Das weiße Herz ist mit einem Stacheldraht mehrfach umwickelt.

Herz hinter Stacheldraht

Eins ist all diesen Verletzungen gemein: Unsere Reaktion darauf ist Misstrauen. Wir bilden es aus als Schutzwall gegen neue Verletzungen. Dieser Schutz kann wichtig sein, er kann sich aber auch verselbständigen. Plötzlich rechne ich überall mit neuen Verwundungen. Es gibt Menschen, deren Verletzungsgeschichte hat langsam, aber stetig einen dicken Stacheldrahtzaun des Misstrauens entstehen lassen, hinter den sie sich verbittert zurückziehen und durch den sie nichts mehr dicht an sich heranlassen.

3.B Innere Verletzungen

/